Link verschicken   Drucken
 

Veröffentlichungen

duorplui

Heimatverein Rhynern

Joseph Westemeyer aus Rhynern bei Hamm (1877 - 1911)

Duorplui (Essen-Ruhr 1903)

Skizzierte Dorfgeschichte in sauerländischer Mundart

Neuauflage 2013 erhältlich beim Heimatverein Rhynern: 10,- €

In einer Sammlung Plattdeutscher Dorfgeschichten fasst Joseph Westemeyer in launiger Weise zusammen, was er in seinem Heimatdorf Rhynern erlebt und erlauscht hatte. Schauplatz ist das bäuerlich geprägte Dorf „Rhoinhiusen“, worunter man sich ohne Zweifel Rhynern, den Geburtsort des Dichters vorstellen muss. Der Verfasser will leibhaftiges Dorfleben in Szene setzen und stellt Menschen in den Mittelpunkt der acht Erzählkapitel und deren Umfeld - Straßen, Gebäude, etc. die mit großer Liebe zum Detail beschrieben werden.  (vgl. Jahresprogramm 2013, Heimatverein Rhynern/ Alfred Schroer)


1000j

Westfälischer Anzeiger Verlagsgesellschaft

Heimatverein Rhynern

1000 Jahre Rhynern

Beiträge zur Dorfgeschichte

Noch erhältlich beim Heimatverein Rhynern: ca. 10,- €

Anlässlich der 1000-Jahr-Feier im Jahre 2000 wurde eine Chronik des Ortes erstellt. Auch alle Vereine von Rhynern, die Kirchengemeinden, Schulen, Kindergärten, politische Parteien, usw. haben hier ihren Werdegang auf 350 Seiten dokumentiert.

Anmerkung: Sehr aufschlussreich, besonders für Mitglieder der betreffenden Vereine und Gemeinschaften.


hwolf

W-F-R Eigenverlag , erschienen 2000

Karl Röhling †, Walter Schüerhoff †, Alfred Schroer †, Heribert Wolf

Herausgeber Heribert Wolf

„Hausnummern“

Die Häuser des Ortes Rhynern

Leider vergriffen, aber einzusehen auf Anfrage im Archiv des Heimatvereins Rhynern, Heimathaus Unnaer Str. 16

Ein Bildband über die alten Häuser und Bauwerke im Dorf und in der Bauerschaft Rhynern nach der Nummerierung von 1831 bis 1898 ergänzt durch Anmerkungen zur Dorfgeschichte. Die beiden letztgenannten Autoren haben die Arbeit der beiden ersten fortgesetzt und vervollständigt.

Anmerkung: Sehr interessant, besonders für die Besitzer der erwähnten Häuser.


schulz

Eigenverlag, erschienen im Juli 1990

Karl-Ulrich Schulze-Velmede

Die Geschichte des Schulzenhofes in Rhynern

Zu erwerben:
Beim Autor
Auf dem Tigge 11, 59069 Hamm-Rhynern, Preis auf Anfrage

Der Autor beschreibt in interessanter Weise die Geschichte des Schulzenhofes, der im Jahre 2004 230 Jahre besteht. Die Geschichte Rhynerns, die eng mit diesem Hof verbunden ist, findet ebenso Erwähnung wie historische Bilder und einmalige Dokumente im Anhang.

Anmerkung: Sehr interessant , weil es dem Autor besonders auch auf die Geschichte nach 1924 ankommt.


fs1925

Festschrift zur Einweihung des Kriegerdenkmals in Rhynern am 27. September 1925

Krieger- und Landwehrverein Rhynern

Geschichte der Heimat

des Lebens und Sterbens ihrer Söhne

von Heinrich Brocke

Leider vergriffen, aber einzusehen auf Anfrage im Archiv des Heimatvereins Rhynern, Heimathaus Unnaer Str. 16.

Aus Anlass der Einweihung des Kriegerdenkmals in Rhynern am 27. September 1925 auf dem heutigen Ehrenfriedhof brachte obengenannter Verein diese Festschrift heraus. Wer an der Geschichte der Friedhöfe in Rhynern oder an alten Begräbnissitten interessiert ist, wer etwas über die alten Orts-, Straßen- oder Flurnamen unseres Ortes wissen will, findet hier etwas, ebenso wie über die Geschichte der Kirchen Rhynerns, die Reformation und die Kriege im Mittelalter.

Anmerkung: Interessant, aber leider ohne jegliche Quellenangaben.


SoEntstand

Westfälischer Anzeiger Verlagsgesellschaft

Anneliese Beeck

SO ENTSTAND DAS NEUE HAMM

Kriegsende und Wiederaufbau

Zu erwerben bei obigem Verlag 

Preis: 20,40 €

Das Kriegsende und den Wiederaufbau in Hamm bis zur Währungsreform im Jahr 1948 hat Anneliese Beeck in einer Serie für den Westfälischen Anzeiger geschildert. Die Beiträge wurden 1992 in diesem Buch mit dem Titel ,,So entstand das neue Hamm“ zusammengefasst. Ältere Leser werden darin vieles wieder finden, was sie selbst erlebt haben, und es werden Erinnerungen an Menschen geweckt, die sie kannten. Interessant ist die Lektüre natürlich auch für Jüngere, die sich heute kaum vorstellen können, wie groß Hunger und Not damals waren.


Aufwaerts

Westfälischer Anzeiger Verlagsgesellschaft

Anneliese Beeck

ES GING AUFWÄRTS IN HAMM

1949-1955

Zu erwerben bei obigem Verlag

Preis: 22,90 €

Wie schwungvoll der Wiederaufbau in Hamm nach der Währungsreform war, wird von Anneliese Beeck in diesem Buch dargestellt, das ebenfalls aus einer Serie des Westfälischen Anzeigers entstanden und 1997 erschienen ist. Festgehalten werden Ereignisse aus den Jahren 1949 bis 1955, wobei Heimkehrerschicksale und der große Flüchtlingsstrom aus dem Osten ebenso aufgeführt werden wie wichtige Hammer Ereignisse und die Ergebnisse aller Wahlen. In Wort und Bild werden viele Hammer Bürger sich und ihre Verwandten und Bekannten in diesem Buch wieder finden.


AufDemWeg

Westfälischer Anzeiger Verlagsgesellschaft

Anneliese Beeck

AUF DEM WEG ZUR GROßSTADT HAMM 1956-1975

Zu erwerben bei obigem Verlag

Preis: 22,90 €

Ein wichtiger Zeitabschnitt in der Geschichte der Stadt Hamm wird von Anneliese Beeck in diesem Buch festgehalten, das am 26. November 2001 erschienen ist und ebenfalls aus einer Serie des Westfälischen Anzeigers entstand. Die Probleme, die die kommunalen Neuordnungen von 1968 und von 1975 mit sich gebracht haben, sind heute weitgehend vergessen. Sie werden ebenso in Erinnerung gerufen wie interessante Ereignisse aus der Zeit von 1956 bis 1975. Ein Sachregister und ein umfangreiches Personenregister erleichtern in allen drei Büchern die Orientierung. Erhältlich sind die Bände im Buchhandel und beim Westfälischen Anzeiger. 


Hamm_unterm_Hakenkreuz_28Buch29

Westfälischer Anzeiger Verlagsgesellschaft

Anneliese Beeck

Hamm unterm Hakenkreuz
978-3-924966-33-1  /2007
Zu erwerben bei obigem Verlag

Preis: 22,90 €

Als ,,wichtiges Thema der Stadtgeschichte, das gleichzeitig zu den traurigsten Kapiteln gehört", kommentierte Oberbürgermeister Thomas Hunsteger Petermann das Buch ,,Hamm unterm Hakenkreuz", das der Westfälische Anzeiger 2007 herausgegeben hat. Es ist der vierte Band einer Reihe, in der die Journalistin Anneliese Beeck die Hammer Stadtgeschichte der Jahre 1930 bis 1975 in Zeitzeugenberichten und Protokoll-Notizen zusammengefasst hat.

In ,,Hamm unterm Hakenkreuz" geht es um die Jahre 1930 bis 1945. Dabei wird nicht nur an die politische Entwicklung in Hamm während der Nazizeit erinnert, sondern auch an die Kriegszeit, die schrecklichen Bombenangriffe und die Leiden der Zivilbevölkerung in einer Stadt, die zu 60 Prozent zerstört wurde.

Kontakt
 

statue

 

adresse    Alte Salzstraße 11

        56069 Hamm

phone   02385 / 8501

mail  

 
 
Trauungen
 

trauungen

 

Heiraten in einzigartigem Ambiente

Nähere Information

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

23.11.2018 - 19:00 Uhr
 
08.12.2018